Güterwagen

Bei der Bahngesellschaft LagoMaggioreExpress spielt anders als der Name vieleicht vermuten läßt auch der Güterverkehr eine bedeutende Rolle. Es gibt allerdings nicht eine Vielzahl von Güterwagen für verschiedensten Einsatzzwecke, sondern lediglich Flach- bzw. Rungenwagen verschiedener Bauarten. Der Güterverkehr besteht fast ausschließlich aus dem Transport von Marmorblöcken aus den Steinbrüchen in den Bergen ins Tal. Ein großer marmorverarbeitender Betrieb verfügt über einen eigenen Gleisanschluss. Fallweise wird auch an der Ladestraße in Lacorno Marmor auf LKW verladen. Selten kommt es auch zu Stammholztransporten aus den Bergwäldern ins Tal. Hierzu werden die moderneren vierachsigen Flachwagen mit Rungen ausgestattet, die in der übrigen Zeit im Depot in Lacorno eingelagert werden.

 

Die Marmorblöcke werden auf Flachwagen verladen. es gibt ältere zweiachsige Flachwaden und moderne vierachsige Flachwagen. Ein moderner Flachwagen ist auch zum transport von Aushubmulden vorgesehen, kann aber auch mit Marmorblöcken beladen werden.

Zweiachsiger Flachwagen älterer Bauart. Ein unaufmerksamer Staplerfahrer hat mit dem  massiven Ladegut die Rungen verbogen. insgesamt sechs Wagen sind Tag für Tag auf den Gleisen unterwegs.

Für zwei kleinere Blöcke reicht die Tragfähigkeit der zweiachsigen Wagen so gerade aus. Nicht alle Wagen sind mir Rungen versehen (siehe links). Die Handbremsbühne ist übrigens bei allen Güter- und Dienstwagen auf die Bergseite ausgerichtet, da die Wagen zum Anschlussgleis des Marmorwerkes geschoben werden. So hat der Rangierer einen guten Blick auf die Strecke. Beim linken Wagen ist das offenbar frisch lackierte Geländer auch schon wieder verbogen worden.

Ein weiterer zweiachsiger Wagen. Gut ist zu erkennen, dass das schwere ladegut auf Holzbohlen gelagert wird, damit es im Marmorwerk leicht wieder abgeladen werden kann.

Zweiachsiger Niederbordwagen älterer Bauart. Dieser wird sowohl im Marmortransport als auch beim Bahndienst eingesetzt. Hiervon ist noch ein Exemplar vorhanden.

Ein Vertreter der modernen vierachsigen Wagen. Die äußeren Rungen stören nicht beim Verlad der Marmorblöcke. Die übrigen Rungen wurden entfernt. Sie werden nur benötigt, wenn Stammholz transportiert wird. Von dieser bauart sind drei Wagen auf dem Bahnnetz des LMEx unterwegs.

Beladener vierachsiger Wagen für den Marmortransport.

Dieser Wagen wird derzeit für fakultative Holztransporte genutzt und ist daher mit Rungen ausgestattet. Eine Stapler- oder Kranbeladung kann notfalls auch über die Rungen hinweg erfolgen, ist aber mit dem Risiko der Beschädigung der Rungen verbunden.

Dieser ein Mal vorhandene Flachwagen ist mit (klappbaren) Anschlägen für den Aushubmuldentransport ausgestattet. Die Aushubmulden können mit einem schweren Gabelstapler oder per Kran verladen werden. Zusätzlich ist auch hier eine Aufnahme von Rungen vorhanden. Der Wagen wird als Güterwagen geführt, aber auch im Bahndienst eingesetzt.