24. Mai 2020
Die Freifläche oberhalb der Bahn im Bereich des Anschlussgleises zum Marmorwerk sollte eigentlich als Weinberg gestaltet werden. Schon bald stellte sich heraus, dass diese Fläche für die typischen Tessiner Weinberge zu groß ist (wann hat man auf der Modellbahn mal zu viel Platz?). Hierdurch hätte die Fläche zu monoton gewirkt. Gleichzeitig hatte ich schon länger überlegt irgendwo eine typische Jugendstil-Villa unterzubringen. Ich habe mir die Faller-Villa 130364 besorgt und diese...
17. Mai 2020
Typisch im Centovalli sind die kleinen Weingärten, die in der Nähe der Hofstellen oder am Rand der Dörfer angelegt worden sind. Anders als beim klassischen Weinbau, bei dem an einem Draht, der zwischen Pfosten gespant ist, die Reben wachsen, werden im Tessin Pergola-artige Rankhilfen verwendet. Auf senkrecht stehenden Granitpfählen ruhen in ca. zwei Metern Höhe Kastanienstämme oder Äste, die eine Art Pergola bilden. An ihr rankt der Wein. Von Seiten der Modellbahnindustrie gibt es hier...
21. Februar 2020
Nachdem das Depotneubau-Projekt fast abgeschlossen ist (die Fahrleitung fehlt noch, aber das ist eine Arbeit von nur drei Stunden), wagte ich mich auf ein für mich noch eher wenig bekanntes Terrain: Ich habe mir kurzerhand beim ostwestfälischen Modellbahn-Dealer meines Vertrauens den ESU-Lokprogrammer und einen Sounddecoder der fünften Generation im Microformat bestellt. Das Fazit zuerst: Die Verwendung des Lokprogrammers ist total simpel. Lokprogrammer an den USB-Anschluss des Notebooks...
20. Februar 2020
Im dritten Teil zeige ich, wie der Depotneubau endlich Gestalt annimmt, wie die Verkehrswege entstehen und die detailreiche Ausgestaltung.
19. Dezember 2019
Heute konnte ich endlich die Gleise und die fünf neuen Weichen verlegen, die das Depot erschließen werden. Vorher musste ich noch die alte Untersuchungsgrube in der Grundplatte verschließen. Außerdem habe ich aus Styrodur schon einmal die Rampen für die Verkehrswege und die erhöhten Stellflächen für die Gebäude erstellt. Erstmals bei der Anlage LagoMaggioreExpress habe ich auf motorische Weichenantriebe verzichtet und manuelle Weichenantriebe mit einer Stellstange eingebaut.
16. Dezember 2019
Nachdem es nach der groben Planung im März zunächst ruhig um das Projekt wurde, habe ich im November begonnen, das Material für das neue Depot zu beschaffen Im Dezember war dann Baubeginn. In diesem Blog-Eintrag geht es um den groben Zusammenbau und den Abriss des alten Depots.
17. März 2019
Das bestehende Depot ist der erste Versuch meinerseits ein Gebäude im Selbstbau zu erstellen. Hier ist noch viel Luft nach oben, so dass ich schon länger mit dem Gedanken spiele, diesen bereich zu überarbeiten. Mit dem Auhagen Baukastensystem (BKS) soll ein neues Depot entstehen.
16. Februar 2019
Heute gibt es einfach mal ein paar Bilder aus Lacorno Stazione. Dabei habe ich mit der HandyCam eine neue Perspektive vom Bahnsteigende Richtung Depot und Streckeneinfädelung gewählt - so sieht der Reisende in Lacorno die Bahnhofseinfahrt.
11. Januar 2019
Die Anlage LagoMaggioreExpress nähert sich rund 2 1/2 Jahre nach Baubeginn nun bald ihrer Fertigstellung. Das Hauptaugenmerk der aktuellen Arbeiten liegt auf Restarbeiten und auf der Gestaltung der Details. Menschen, Alltagsszenen aber auch Fahrzeuge und die unscheinbaren Dinge am Rande machen eine gut gestaltete Szenerie aus. In diesem Beitrag zeige ich ein paar Szenen aus Santa Maggiore, jenem kleinen Weiler im Valle de Castagno.
01. November 2018
Schon länger hatte ich auf dem Schirm, den Wagenbestand des Bahndienstes zu erweitern. Bei vielen Kleineren Bahngesellschaften und insbesondere bei den Schmalspurbahnen erhielt ausgedientes Rollmaterial im Baudienst eine neue Bestimmung. Dazu wurde das Rollmaterial in den eigenen Werkstätten entsprechend dem neuen Zweck angepasst. Dabei ging man sehr individuell vor und teilweise kamen ein wenig abenteuerliche Konstruktionen dabei heraus, die ihren Zweck jedoch erfüllten. Dem Bahndienst des...

Mehr anzeigen